EHI Retail Design Days 2022

EHI Retail Design Days 2022

Das Programm – Mittwoch, 14. September

Veranstaltungsort: Filmhaus, Maybachstr. 111

 8:30

Begrüßung und kurze Einführung durch das EHI

Lebendig, vielfältig, bunt: gemeinsam zur idealen (Innen-)Stadt

 8:35

Loeb Thun – Moderner Ladenbau umgeben von Bergen und Wasser

Mit dem Standort in Thun hat Loeb 2021 auch das dritte Warenhaus vollständig renoviert und mit modernem Ladenbau ausgestattet und diverse Digital Signage Elemente in den Verkaufsprozess integriert. Mit der Öffnung und Auffrischung der Fassade schon im ersten Bauabschnitt entstand so ein stimmiges neues Kaufhausbild, bei dem der Fokus klar auf Transparenz liegt. Loeb in Thun steht für ein klares Bekenntnis zum stationären Handel und damit auch seiner Bedeutung für den Standort Stadt.

Martin Stucki
CDO
Loeb, Bern/CH

 8:55

Kodi – mit neuem frischem Auftritt für Stadt und Quartier

Mit dem neuen Store-Konzept hat Kodi zugleich auch eine Neupositionierung vorgenommen und versteht sich heute als moderner Qualitätsdiscounter mit Nahversorgerfunktion und attraktivem Einkaufserlebnis. Dies zahlt auch auf die Qualität von Innenstadt- und Quartierslagen ein, für die der Handel ein wichtiger Player ist. Doch müssen Standorte ganzheitlich gedacht werden – unter Einbeziehung aller Beteiligten und Entscheidungsträger:innen, um langfristig erfolgreich bespielt werden zu können.

Babak Kharabi
Geschäftsführer
Kodi

 9:15

Transformation der Innenstadt

Die Stadt von Morgen kann man sich idealerweise als großen Erlebnisraum denken, der Vielfalt und Abwechslung verspricht. Für Service-Angebote, Handel und Gastronomie bedeutet das: Sie können nur so gut sein, wie das Netz, das sie umgibt. Deshalb müssen sich Dichte und Lebensqualität verbinden, Innovation und Urbanität durch offene Räume befördert werden.

Als Beispiel dafür steht das mit dem Mannheimer Projektentwickler Diringer & Scheidel entwickelte Projekt New 7: Aus dem früheren Kaufhof-Warenhaus in N7 (Mannheim) entsteht eine mischgenutzte Immobilie mit einem klaren ökologischen Gewinn. Durch die Holzhybridbauweise und die intensive Begrünung im Innenhof, auf dem Dach und an der Fassade werden nachhaltige Standards gesetzt.

Benjamin Blocher
Geschäftsführung
Blocher Partners

 9:35

Die Entwicklung der Handelslagen in der Kölner Innenstadt Herausforderungen und Handlungsansätze

Auch wenn die zentralen Einkaufslagen Kölns deutschlandweit regelmäßig Spitzenwerte bei den Frequenzzählungen erzielen, sind die Folgen des Strukturwandels im Einzelhandel, beschleunigt durch die Corona-Pandemie, an der Kölner City nicht spurlos vorübergegangen. Der Vortrag zeigt auf, welche Herausforderungen sich hieraus für die kommunale Stadtentwicklungsplanung in Kooperation mit den privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen ergeben.

Dr. Marc Höhmann
Sachgebietsleiter sektorale Stadtentwicklungsplanung
Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Stadt Köln

10:00   Gesprächsrunde mit den Referenten

10:30  Kaffeepause

EuroShop RetailDesign Award

 11:00

Die Gewinner 2022

Seit 2008 werden mit dem EuroShop RetailDesign Award jährlich die besten internationalen Store-Konzepte ausgezeichnet. Erstmals gibt es in diesem Jahr insgesamt fünf verschiedene Kategorien: „Food“, „Fashion & Lifestyle“, „Hospitality“, „Digital“ und „Sustainability“. Dabei konnten sich die diesjährigen Gewinner gegen 87 Mitbewerbende aus 28 Ländern durchsetzen.

Winner of the category Food: Edeka Hundrieser
Valentina Kinzel, Inhaberin, Kinzel Architecture, N.N. Edeka Hundrieser

Winner of the category Hospitality: Bridge
Bernhard Heiden, Creative Director & Chief Sales Officer, INTERSTORE | SCHWEITZER, N.N. Bridge

Winner of the category Digital: FC Bayern World
Maik Drewitz, Director Design & Planning, umdasch Store Makers , Iskender Ölmezkaya, Team Lead Retail, FC Bayern München

13:00  Mittagsimbiss

Parallel-Programm

 14:00

OPTION 1: Geführte Store-Check-Tour mit Mitarbeitenden des EHI

Dauer 2-2,5 Std., max. 20 Teilnehmern

 14:00

OPTION 2: Workshop: Stories from Retail Futures

Im Rahmen eines elektrisierenden 90-Minuten Workshops bietet unser EHI Partner diconium einen gezielten Ausflug in die Zukunft des Handels. Für Antworten, die die Zukunft für uns bereithält. Dazu laden wir 15 Retailer und Brands zu einem gedanklichen Weitsprung ein, um Stories from Retail Futures zu schreiben.

Der Schlüssel zur Anwendung ist der Entwurf von Utopien und Dystopien, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz angereichert werden. Das Ergebnis sind Zukunftsnarrative und was diese für Retail und sein Publikum bedeuten. Dazu skizzieren wir, wie sich diese Zukünfte auswirken werden und welche Schritte erforderlich sind, damit diese Veränderungen Realität werden – egal, ob sie gut oder schlecht sind.

Durch den Workshop führt Martin Cserba, Digital Strategist & Evangelist, Diconium.

Veranstaltungsort ist das Foyer vor dem Kino im Filmhaus.

15:30   Ende der Veranstaltung

Sie haben Fragen?

Melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Claudia Horbert
Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung
+49 221 57993-58
horbert@ehi.org
Angelika Simko
Projektleiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung
+49 221 57993-24
simko@ehi.org